Das Mädchen mit dem Porzellangesicht wurde für den Phantastikpreis der Stadt Wetzlar nominiert!

Seit 1983 werden Werke aus allen Spielarten der Phantastik, vom magischen Realismus bis hin zu Fantasy, Science Fiction, Utopie und Horror mit diesem Preis ausgezeichnet.
37 Mal wurde der Phantastikpreis der Stadt Wetzlar bereits verliehen, unter anderem an Carl Amery, Cornelia Funke, Wolfgang und Heike Hohlbein sowie Walter Moers; im vergangenen Jahr ging er an Maja Ilisch.

Es freut mich enorm, dass mein Roman Das Mädchen mit dem Porzellangesicht (Hobbit Presse/Klett-Cotta) auf der Longlist steht.

Mitte Juni wird eine Fachjury die Entscheidung über die Shortlist von drei Titeln treffen. Der diesjährige Preisträger oder die Preisträgerin wird Anfang Juli verkündet; die öffentliche Preisverleihung findet voraussichtlich am 13. September 2024 im Rahmen der 40. Wetzlarer Tage der Phantastik statt. 

Das Mädchen mit dem Porzellangesicht

 

Erscheinungstermin: 17.02.2024, 224 Seiten, gebunden, mit Prägung und Lesebändchen
ISBN: 978-3-608-96635-0 

 »Noch nie zuvor hat er ein so schönes Mädchen gesehen. Im Mondlicht. Und sie weint ...« 

London, 1888. In einer kalten Novembernacht wird in einem Backsteinhaus in Covent Garden die kleine Miyo geboren. Für ihren Vater, den Puppenmacher Kazuki Kobayashi, ist sie das größte Glück auf Erden. Das Leben könnte wunderbar sein, wenn Kobayashi nicht einst einen Vertrag mit einem dubiosen Advokaten geschlossen hätte, der ihm Wohlstand und Ansehen sichert, sein Kind aber einer ungewissen Zukunft ausliefert ...

Der Puppenmacher kommt zu dem einzig logischen Schluss: Er muss Miyo verstecken, um ihr Leben zu retten. Dazu fertigt er eine ganz besondere Porzellanmaske an, ein feines, aber regungsloses Gesicht, das er sonst für seine Puppen entwirft. Die Maske soll seine Tochter vor dem Advokaten verbergen. Doch die Ausdruckslosigkeit verdammt Miyo zu einem Leben in Isolation – nur wenige machen sich die Mühe, hinter die kalte Fassade der Porzellanmaske zu blicken. Aber in anderen Außenseitern findet Miyo treue Freunde, die sie auf ihrer abenteuerlichen Flucht vor dem teuflischen Advokaten begleiten. Und endlich findet sie auch die Liebe, nach der sie sich schon immer gesehnt hat. 

Fantasy über Freundschaft und das Anderssein mit liebevoll gezeichneten Figuren – als Hörbuch in ungekürzter Lesung mit Cathlen Gawlich

Cathlen Gawlich ist ausgebildete Schauspielerin sowie Hörbuch- und Synchronsprecherin, die u. a. als deutsche Stimme von Elizabeth Banks bekannt ist. Im Hörbuch zu »Das Mädchen mit dem Porzellangesicht« stellt sie ihr Talent als Märchenerzählerin unter Beweis und erweckt Simone Keils quirlige Charaktere mal zu exzentrischem, dann wieder zu zärtlichem Leben. Das Hörbuch zum Fantasyroman ist als ungekürzte Lesung bei DAV im Download erhältlich. (Quelle: DAV)
Im Studio mit Cathlen Gawlich